06.08.2019 - 16.08.2019

Armenien und Georgien

11tägige Studienreise voller Inhalte und Impressionen

50 % belegt

Wir wiederholen die Tour von 2018 mit leichten Veränderungen – so haben wir noch bessere Hotelkategorien im 4-Sterne-Bereich gesichert.

Die Reise startet nach Landung in Armenien in Yerevan, hier u.a. mit dem Besuch des Erebuni-Museums (mit Ausgrabungsstätte) und einer Stadtrundfahrt zum Kennenlernen. Khor Virap und das Ararattal – immer überragt vom Panorama des Bergs Ararat – der Sevan See und das Kloster Hagarzin, Eschmiadzin und seine Hauptkathedrale, das Genozid-Mahnmal in Yerevan und der hellenistische Tempel von Garni, das Konzert (!) im Höhlenkloster von Geghard uvm. werden bleibende Eindrücke Armeniens und seiner Menschen hinterlassen. Mehrmals nehmen wir Mittagessen bei einheimischen Familien, Winzern und Bauern ein – schließlich erfolgt der Wechsel der Reiseleitung und der Grenzübertritt nach Georgien. Hier besuchen wir Mtskheta, die alte Hauptstadt Georgiens, Kutaissi mit dem Gelati-Klosterkomplex, die Höhlenstadt Uphlisziche (1. Jt. v.Chr.) an der Seidenstraße, die Weinstadt Signagi und schließlich Tbilisi (Tiflis), das wir innerhalb eines Stadtrundgangs kennenlernen und auch die reichen Funde aus den antiken Nekropolen des Umlandes, die im Archäologischen Museum von Tiflis aufbewahrt werden.

Leistungen:          

  • Flug Frankfurt-Kiew-Frankfurt
  • 2 permanente Reiseleitungen
  • Busgestellung und alle Transfers
  • 10 x ÜN in Vier-Sterne-Hotels mit Frühstücksbuffet
  • Alle Eintritte und Führungen
  • Konzert in Geghard
  • Mittag- und Abendessen lt. Programm (meist in einheimischen Restaurants und bei Einheimischen)
  • Weinverkostung beim Winzer in Georgien
  • 1 Flasche Mineralwasser/Tag

Termin

  • 06.08.2019 - 16.08.2019

Preis

  • Einzelzimmer: 2549 €
  • Doppelzimmer: 2289 €

Die hier veröffentlichten Termine können noch geringfügigen Änderungen unterliegen.