14.02.2020 - 16.02.2020

Xanten

Rom und die Germanen – Xanten, Haltern, Krefeld

Ausgebucht ! Die Xanten - Tour wiederholen wir in Zusammenarbeit mit dem Volkbildungsverein Hofheim im November 2020

Das Jahr 9 nach Christus war für Rom ein Katastrophenjahr: der Untergang des Quinctilius Varus und seiner Legionen im saltus teutoburgensis bedeutete faktisch das Ende der Eroberungspläne des Kaisers Augustus. Die Archäologie des 19. Jahrhunderts folgte der literarisch überlieferten Spur bei Tacitus, Velleius Paterculus oder Cassius Dio und wurde an verschieden Stellen fündig:
Wir besuchen das Römermuseum in Haltern/Westfalen mit seinem umfangreichen Fundmaterial aus der Zeit der Germanenkriege. Weiter geht es nach Xanten am Niederrhein, von hier aus wurden die Feldzüge der Römer geführt – hier startete Varus seinen verhängnisvollen Sommerfeldzug gegen die Germanen. Wir besuchen den Archäologischen Park von Xanten (APX), im Vordergrund steht die Rekonstruktion der römischen Stadt Colonia Ulpia Traiana. Nach einer Mittagspause in der römischen Mansio geht es am Spätnachmittag zum Dom St. Viktor mit den Überresten der spätantiken Cella memoria.
Auch auf dem Rückweg begleitet uns das Thema „Römer und Germanen“ mit dem Besuch des Museums Burg Linn in Krefeld, wo man u.a. die umfangreichen Funde des römisch-fränkischen Gräberfelds bewundern kann, die bei Ausgrabungen nahe des römischen Gelduba/Krefeld-Gellep über viele Jahre geborgen werden konnten. Untergebracht sind wir wieder im Hotel Nibelungenhof – zentral im beschaulichen Xanten gelegen!

LEISTUNGEN:        

  • Fahrt im modernen Reisebus ab/bis Frankfurt/Main
  • 2 ÜN/Frühstück im Mittelklassehotel Nibelungenhof in Xanten
  • Alle Eintritte und Führungen
  • Handreichung zur den Exkursionsinhalten
  • Permanente Reiseleitung ab/bis Frankfurt/Main

 

Termin

  • 14.02.2020 - 16.02.2020

Preis

  • Einzelzimmer: 389 €
  • Doppelzimmer: 359 €

Die hier veröffentlichten Termine können noch geringfügigen Änderungen unterliegen.